Aguarde...

... UND DENNOCH OHNE QUAL. ZUR DARSTELLUNG VON

MENSCHLICHKEIT UND MANNLICHKEIT IM KONTEXT DES



Produto disponível até 15min após 
a confirmação do pagamento!

Sinopse

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Universität Erfurt (Philosophische Fakultät - Literaturwissenschaft), Veranstaltung: Seminar: Literarische Serientäter - Von Don Juan bis Blaubart, Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel dieser Hausarbeit ist es, anhand von drei Gedichten aus der ersten Schaffensdekade Gottfried Benns, zu verfolgen, wie Menschlichkeit und Männlichkeit einen Ausdruck finden. Die Gedichte, mit deren Hilfe dies geschehen soll, sind, das Schlussgedicht aus dem 1912 veröffentlichten 'Morgue'-Zyklus, 'Requiem', das 1913 erschienene Gedicht 'Don Juan gesellte sich zu uns' und das 1917 im Zyklus 'Fleisch' veröffentlichte Gedicht 'Der Arzt II'. Im Vorfeld der Analysen wird auf die expressionistischen Darstellungsverfahren Gottfried Benns einzugehen sein, um diese dann in den Gedichten in ihrer Anwendung näher zu betrachten. Den Mittelpunkt dieser Abhandlung bilden die Analysen der drei Gedichte, im Hinblick auf die Darstellung von Menschlichkeit und Männlichkeit. In diesem Zusammenhang soll auch auf die Beziehungen der Geschlechter und deren unterschiedliche Darstellung eingegangen werden, um Parallelen zum Don-Juan-Mythos aufzuzeigen. Daran schließt sich ein Kurzessay an, der einem möglichen Einfluss Gottfried Benns auf moderne Autoren zu Beginn des 21. Jahrhunderts nachgehen soll, sowie einige Gedanken zu potentiellen Konstituenten für eine Literatur des 21. Jahrhunderts formuliert.

Detalhes do Produto

    • Edição:  1
    • Ano de Edição: 2003
    • Ano:  2016
    • País de Produção: United States
    • Código de Barras:  2000879599689
    • ISBN:  9783638175630

Avaliação dos Consumidores

ROLAR PARA O TOPO