Aguarde...

CICERO: 'DE IMPERIO CN. POMPEI'



Produto disponível até 15min após 
a confirmação do pagamento!

Sinopse

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 1-, Bergische Universität Wuppertal, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Marcus Tullius Cicero wurde am 3. Januar 106 v. Chr. in dem Gebiet von Arpinum, wo sein Vater als Angehöriger des Ritterstandes sein Gut bewirtschaftete, geboren. Zwar war seine Familie eine der angesehensten des Ortes, doch bis dahin hatte kein Familienmitglied ein Staatsamt bekleidet, so dass Cicero, als er sich der Politik zuwandte, ein sogenannter homo novus war. Er musste sich nur 'vermöge seiner eigenen Tüchtigkeit gegen die Standesvorurteile der in der Nobilität führenden alten, adelstolzen Geschlechter' durchsetzen. Da Cicero nicht dem römischen Amtsadel angehörte, musste sich der junge Römer zunächst als Anwalt vor Gericht bewähren, um Ansehen und Einfluss zu erlangen. Nach mehreren Erfolgen vor Gericht wurde er 75 v. Chr. zum Quästor gewählt und stieg schnell über Ädilat (69 v. Chr.) und Prätur (66. v.Chr.) zum Konsul (63 v. Chr.) auf. Die Rede 'Über den Oberbefehl des Cn. Pompeius', stammt aus dem Jahr 66 v. Chr., in dem Cicero die Prätur innehatte, und ist seine erste politische Rede. Der Tribun C. Manilius ließ ihn zu seinem Gesetzesvorschlag, dem Gnäus Pompeius den Oberbefehl im Mithridatischen Krieg zu erteilen und mit ausgedehnten Vollmachten auszustatten, sprechen. Cicero hält die Rede in einer contio, einer lediglich beratenden Volksversammlung, um dem Volk Pompeius als Feldherren zu empfehlen.

Detalhes do Produto

    • Edição:  1
    • Ano de Edição: 2005
    • Ano:  2016
    • País de Produção: United States
    • Código de Barras:  2000879552950
    • ISBN:  9783638409797

Avaliação dos Consumidores

ROLAR PARA O TOPO