Aguarde...

DIE FINANZIERUNG EINER TAGESZEITUNG


de: R$ 39,77

por: 

R$ 37,79preço +cultura


Produto disponível até 15min após 
a confirmação do pagamento!

Sinopse

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medienökonomie, -management, Note: 1,3, Fachhochschule Südwestfalen; Abteilung Iserlohn, Veranstaltung: Medienfinanzierung, 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Mediensektor ist durch Besonderheiten gekennzeichnet, die die Finanzierungsmechanismen seiner Güter maßgeblich beeinflussen. Der Zeitungsmarkt weist mit hohen First-Copy-Costs, ausgeprägter Fixkostendegression und einer Verbundproduktion für Leser- und Anzeigenmarkt Charakteristika auf, die das wirtschaftliche Vorgehen der Zeitungsverlage und deren Erlössituation entscheidend prägen. Die Arbeit geht zunächst auf Charakteristika des gesamten Mediensektors ein, bevor sie sich im Weiteren auf den Teilmarkt der Tageszeitungen konzentriert. Hierbei werden insbesondere die Daten für den Bereich der regionalen Abonnementzeitungen herausgestellt, da diese mit einem Auflagenanteil von 55,3% am gesamten Zeitungsmarkt (BDZV, 'Zeitungen 2005) den bedeutendsten Sektor bilden und von aktuellen Entwicklungen am stärksten betroffen sind. Im Hauptteil dieser Arbeit werden in Form einer Wertschöpfungskette jene Produktionsprozesse vorgestellt, für welche Kosten- und Erlöspotenziale gesondert betrachtet werden können. Am Schluss zeigt die Autorin durch eine Analyse der Kosten- und Erlösstruktur deutscher Verlage deren Finanzierungsweise im Verlauf der letzten Jahre auf und gibt einen Einblick in die Gewinnsituation von Verlagen im Vergleich zu anderen Industriezweigen. Zuletzt werden Einblicke in die aktuellen Probleme der Tageszeitungen gegeben und Strategieansätze zur Auflagen- und Gewinnsteigerung beschrieben.

Detalhes do Produto

    • Edição:  1
    • Ano de Edição: 2006
    • Ano:  2016
    • País de Produção: United States
    • Código de Barras:  2001033685040
    • ISBN:  9783638551144

Avaliação dos Consumidores

ROLAR PARA O TOPO