Aguarde...
 

SOZIALVERSICHERUNGSSYSTEM IN DEN LANDERN DES

'BISMARCK- UND BEVERIDGETYPS' UND DIE ZUKUNFT


    de: R$ 40,58

    por: 

    R$ 38,59preço +cultura


    Produto disponível até 15min após 
    a confirmação do pagamento!

    Sinopse

    Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Politisches System Deutschlands, Note: 1, Justus-Liebig-Universität Gießen (Institut für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Hauptseminar - Die Krise des Sozialstaats, 27 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In Europa haben sich seit dem 19. Jahrhundert zwei unterschiedliche 'Typen' der Sozialver-sicherung herausgebildet. Ihr Ursprung geht auf zwei unterschiedliche Philosophien zurück, von denen nahezu alle west- und nordeuropäischen Länder geprägt sind. In der vorliegenden Studienarbeit möchte ich mich an einigen Leitfragen orientieren, um an den beiden Beispielen Deutschland, auf dessen Sozialsystem in der Darstellung ein Schwerpunkt gelegt werden soll, und Großbritannien diese beiden 'Systemphilosophien' kurz zu charakterisieren. Dabei möchte ich folgende Fragen in den Vordergrund rücken: Was sind soziale Rechte und auf welche Weise werden sie politisch realisiert? Welche Elemente charakterisieren das bismarcksche System sozialer Sicherheit, welche das System des 'Beveridge-Typs'? Worin unterscheiden sie sich? Inwieweit befindet sich der deutsche Sozialstaat in der Krise? Wie sehen neue Konzepte aus? Mit dem letzten Abschnitt werde ich mich schließlich intensiver auseinandersetzen, da mir die Frage nach der Zukunft des Sozialstaats grundlegend erscheint.

    Detalhes do Produto

      • Formato:  ePub
      • Subtítulo:  'BISMARCK- UND BEVERIDGETYPS' UND DIE ZUKUNFT
      • Origem:  IMPORTADO
      • Editora: GRIN VERLAG
      • Assunto: Ciências Políticas
      • Idioma: ALEMÃO
      • Edição:  1
      • Ano de Edição: 2008
      • Ano:  2015
      • País de Produção: United States
      • Código de Barras:  2000879611473
      • ISBN:  9783640187324

    Avaliação dos Consumidores

    ROLAR PARA O TOPO