Aguarde...

ERSTEN KOLNER BISCHOFE UND DAS ENDE DES

HEIDENTUMS



Produto disponível até 15min após 
a confirmação do pagamento!

Sinopse

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 1,5, Universität Duisburg-Essen (Historisches Institut), Veranstaltung: Proseminar, 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Um 90 n. Chr. war Köln Hauptstadt der römischen Provinzen Niedergermanien und Germania II, und hatte damit unmittelbar Anschluss an die kulturellen Einflüsse der Spätantike. Dazu gehörte im wesentlichen eine fortgeschrittene Schriftlichkeit und die Ausbreitung des Latein. Ansonsten gibt es nur wenige Quellen zur Ausbreitung des Christentums am Rhein, und auch sie spiegeln kein vollständiges Lebensbild der frühen Zeit wider. Es wird angenommen, dass sich das christliche Bekenntnis am Rhein langsam verbreitete, und auch schon seine Märtyrer gekannt haben muss. Vermutungen gehen dahin, dass es einzelne christliche Zusammenschlüsse loser Art gab, die ohne Ämterbesetzung unauffällig funktionierten, und kaum ländliche Gemeinden. Dennoch gab es auch nach der Legitimierung des Christentums durch Kaiser Konstantin II heidnische Kultstätten in Köln sowie viele nichtchristliche Zuwanderer aus germanischen Gruppierungen. Diese Arbeit stellt zunächst abrisshaft den schleichenden Wandel vom Heiden- zum Christentum dar. Im anschliessenden Kapitel sollen die Lebensläufe der ersten drei bekannten Bischöfe Maternus, Euphrates und Severin erläutert werden. Hierbei handelt es sich allerdings nicht um ausgereifte Kurzbiografien, sondern vielmehr um teils sagenumwobene Geschichten, die größtenteils dem Wunschdenken zum Opfer fielen, wie gleich eingangs bei Maternus festzustellen sein wird. Dennoch belegen zuverlässige Quellen die große Bedeutung der Kölner Bischöfe bereits im 4.Jahrhundert, eine beachtenswerte weltkirchenpolitische Stellung. Aber nicht nur die große Politik soll im Vordergrund stehen, sondern auch die immense regionale Bedeutung gerade Severins, der den schleichenden Wandel vom Heiden- zum Christentum entscheiden mitgeprägt hat.

Detalhes do Produto

    • Formato:  ePub
    • Subtítulo:  HEIDENTUMS
    • Origem:  IMPORTADO
    • Editora: GRIN VERLAG
    • Assunto: História
    • Idioma: ALEMÃO
    • Edição:  1
    • Ano de Edição: 2005
    • Ano:  2016
    • País de Produção: United States
    • Código de Barras:  2000879612319
    • ISBN:  9783638424295

Avaliação dos Consumidores

ROLAR PARA O TOPO