Aguarde...

GOTT ALS SCHOPFER IN DEN PSALMEN - DIE

SCHOPFUNGSPSALMEN


de: R$ 47,01

por: 

R$ 44,69preço +cultura


Produto disponível até 15min após 
a confirmação do pagamento!

Sinopse

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Theologie - Biblische Theologie, Note: 1,7, Universität Leipzig (Instituts für Alttestamentliche Wissenschaft), Veranstaltung: Gottesbilder und Gottesvorstellungen im Alten Testament, 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Seminar wurden diverse Vorstellung und Bilder von Gott im Alten Testament behandelt. Er wird als Krieger, Vater oder König dargestellt. In dieser Hausarbeit soll auf die Vorstellung von Gott als Schöpfer in den Psalmen eingegangen werden. Die Schöpfungspsalmen, Psalm 19, 33 und 104 stehen dabei im Mittelpunkt. Da Psalm 104 sehr ausführlich betrachtet wird, geht diese Arbeit nur in Auszügen auf den Aufbau, die Struktur und den Bezug zu Gen der beiden anderen Psalmen ein. Ebenso wird weniger auf das Gottesbild geachtet. Vielmehr steht im Vordergrund, dass der Psalm 104 viele Parallelstellen in Gen 1 aufzuweisen hat. Außerdem werden zu letzterem Ikonographische Parallelen und Parallelen zur Amarnahymnus aufgezeigt. Gottfried Quell gliedert die Gattung Psalm in drei Erscheinungsformen: Die Kultusgruppe A (zum Beispiel Psalm 33), die kultische - religiöse Mischgruppe B (zum Beispiel Psalm 104) und die religiöse Gruppe C (zum Beispiel Psalm 19). Zu unterscheiden sind dabei die Beziehung zwischen religiösen Erleben und kultischen Formen. In jeder dieser Gruppe werden unter anderem auch Hymnen behandelt, zu denen jeweils in den Unterpunkten 1.2 und 1.3 eingegangen wird.

Detalhes do Produto

    • Formato:  ePub
    • Subtítulo:  SCHOPFUNGSPSALMEN
    • Origem:  IMPORTADO
    • Editora: GRIN VERLAG
    • Assunto: Religião
    • Idioma: ALEMÃO
    • Edição:  1
    • Ano de Edição: 2009
    • Ano:  2015
    • País de Produção: United States
    • Código de Barras:  2000879567435
    • ISBN:  9783640279517

Avaliação dos Consumidores

ROLAR PARA O TOPO