Aguarde...

HYSTORIE - DIE HYSTERIE IN EINER GESCHICHTE ODER

SUBJEKTSPALTUNG IN ANDRE BRETONS NADJA



Produto disponível até 15min após 
a confirmação do pagamento!

Sinopse

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Romanistik - Französisch - Literatur, Note: 2,0, Universität Erfurt (Philosophische Fakultät - Literaturwissenschaft), Veranstaltung: Heilige, Somnambule und Hysterikerinnen in der europäischen Literatur seit 1800, Sprache: Deutsch, Abstract: Als Hauptgegenstand dieser Abhandlung soll der Frage nachgegangen werden, in wie weit sich eine Subjektspaltung des Erzählers in André Bretons 1928 erschienenen Buch 'Nadja' nachweisen lässt, die durch plötzliche Erscheinungen, Epiphanien im säkularisiertem Sinne, die hier als auslösende Faktoren dieser Spaltung angesehen werden, hervorgerufen wird. In diesem Zusammenhang liegt es nahe danach zu fragen, ob sich auch eine Spaltung in der Figur der Nadja vollzieht, die von der Person des Protagonisten ausgeht oder ob sie andere Ursachen hat. Ein weiteres Augenmerk soll auf die Erzählinstanz und ihre verschiedenen Ausprägungen gelegt werden. Ein zweiter Gliederungspunkt konzentriert sich auf den Dialogcharakter des Buches, der sich in zwei Haupttypen, dem Erinnerungsdialog und dem Hysteriedialog, niederschlägt. In den Schlussbetrachtungen sollen Anknüpfungspunkte genannt werden, die sich ebenfalls in diese Abhandlung hätten einarbeiten lassen, aber im Rahmen der Arbeit nicht ausreichend untersucht werden konnten.

Detalhes do Produto

    • Edição:  1
    • Ano de Edição: 2003
    • Ano:  2016
    • País de Produção: United States
    • Código de Barras:  2000879568517
    • ISBN:  9783638179232

Avaliação dos Consumidores

ROLAR PARA O TOPO