Aguarde...
 

INTERPRETATION ZU ODON VON HORVATH 'JUGEND OHNE

GOTT'


de: R$ 32,54

por: 

R$ 30,99preço +cultura


Produto disponível até 15min após 
a confirmação do pagamento!

Sinopse

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 1,3, Universität Augsburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Schriftsteller Ödön von Horváth, zählt neben Heinrich Mann, Bertolt Brecht und Kurt Tucholsky zu der Gruppe der Exilliteraten. Ab dem Jahre 1933 begann die Flucht von etwa 1500 Schriftstellern aus Deutschland. Dafür gab es verschiedene Gründe, gemeinsam hatten sie wohl alle einen: Der Aufstieg Hitlers und der des Nationalsozialismus. Schnell realisierten sie, dass sie sich entweder mit dem Regime arrangieren oder ansonsten ihre Werke verboten werden. Diejenigen, die sich der enormen Gefahr von der SS verfolgt und ermordet zu werden nicht stellen wollten, gingen ins Exil nach beispielsweise Paris, Amsterdam und Prag. Die Exilierten wurden mit einer Vielzahl von Problemen konfrontiert: die Hoffnung von einer raschen Auflösung der Nationalsozialisten musste vergraben werden, jegliche Kontakte zum Heimatland waren abgetrennt, das Leben in der fremden Umgebung wurde zudem erschwert. Nicht alle Exilautoren waren in ihrer neuen, aufgezwungenen Heimat sicher. Zu Kriegsbeginn mussten die Schriftsteller erneut fliehen, die z.B. schon nach Frankreich geflohen waren. So blieb den meisten Autoren nur der Weg nach Amerika, wie z.B. Brecht und Zuckmayer. Diese Flucht fiel vielen nicht leicht, denn die Trennung von der europäischen Kultur vergrößerte die Isolation. Als Hauptziel der Exilliteratur gilt die Information der Weltöffentlichkeit über die Machenschaften des Nationalsozialistischen Regimes und dessen Umsturz. Einige Autoren wendeten sich dem historischen und Gesellschaftsroman zu, der in der Weimarer Republik große Beachtung genoss. Doch sie mussten sich natürlich fragen, wer ihre Werke verlegen würde. Schnell bildeten sich Exilverläge, wie in Amsterdam der Querido- Verlag und der Allert de Lange Verlag, welcher sich auch Horváths 'Jugend ohne Gott' annahm. Aber nicht nur die Autoren, sondern auch die Verläge hatten mit schwerwiegenden Problemen zu kämpfen. Nicht nur finanziell waren ihnen die Hände gebunden, so dass viele Schriften nicht veröffentlicht werden konnten, sondern auch der Rückgang der Buchkäufer erschwerte die Situation. Als die wichtigsten Verlage sind eben der Allert de Lange-, der Querido-, der Oprecht- und der El libro libre- Verlag zu nennen. Ihnen ist zu verdanken, dass trotz der schwierigen Umstände die Exilliteratur über 12 Jahre hinweg den Weg an die Öffentlichkeit fand.3 Diese Arbeit möchte den Exilroman 'Jugend ohne Gott' von Ödön von Horváth inhaltlich analysieren und Bezug auf die politische Aussagekraft nehmen.

Detalhes do Produto

    • Edição:  1
    • Ano de Edição: 2009
    • Ano:  2015
    • País de Produção: United States
    • Código de Barras:  2000879602839
    • ISBN:  9783640387304

Avaliação dos Consumidores

ROLAR PARA O TOPO