Aguarde...

KONSTANTINS KONFLIKT MIT LICINIUS



Produto disponível até 15min após 
a confirmação do pagamento!

Sinopse

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 2.0, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Institut für Altertumswissenschaften), Veranstaltung: Proseminar: Soldatenkaiserzeit und Tetrachie, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Spätantike zeitlich genau zu definieren gestaltet sich, wie bei den meisten Abschnitten der Weltgeschichte, äußerst schwierig und wird demzufolge in der Fachliteratur vielfach unterschiedlich gehandhabt. Es ersche int also notwendig den Zeitraum, der in der vorliegenden Arbeit behandelt werden soll, genauer abzugrenzen. Beginnend mit der Machtergreifung des Septimius Severus 1 und endend mit dem Aufstieg der Merowinger 2 im vormals weströmischen Reich, ist ein überschaubarer Zeitraum von ca. 350 Jahren 3 gegeben. Im folgenden soll aber nur ein kleiner Teil dieser Epoche behandelt werden, der allerdings einen der ereignisreichsten und wirkungsmächtigsten der Spätantike darstellt. Es ist die Zeit der Tetrachie 4 , die sich unter Diokletian 5 herausbildete und deren Ende Konstantin d. Große 6 als Alleinherrscher besiegelte. Thema dieser Arbeit soll nun vor allem der letzte Abschnitt auf Konstantins Weg zur Alleinherrschaft sein: der Konflikt mit Licinius in den Jahren 312-324 7 . Die Rolle der Religionspolitik Konstantins bei dieser Auseinandersetzung, sei allerdings nur am Rande erwähnt, da eine ausgiebige und differenzierte Betrachtung über den Rahmen dieser Arbeit hinausgehen würde.

Detalhes do Produto

    • Edição:  1
    • Ano de Edição: 2004
    • Ano:  2015
    • País de Produção: United States
    • Código de Barras:  2000879602266
    • ISBN:  9783638259712

Avaliação dos Consumidores

ROLAR PARA O TOPO