Aguarde...

KRIEGERDENKMALER IN DEUTSCHLAND -

TRANSFORMIERUNG DER BOTSCHAFT IN DEN


de: R$ 32,54

por: 

R$ 30,99preço +cultura


Produto disponível até 15min após 
a confirmação do pagamento!

Sinopse

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Gesch. Europa - Deutschland - I. Weltkrieg, Weimarer Republik, Note: 2, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Historisches Institut), Veranstaltung: PS Einführung in die Neuere Geschichte: Tod und Totenkulte im Ersten Weltkrieg, Sprache: Deutsch, Abstract: Kriegerdenkmäler des Ersten Weltkrieges stehen als Symbol für den deutschen Totenkult. Es gibt die verschiedensten Sichtweisen auf diese Überrestquellen und viele Artikel und Bücher beleuchten sie aus unterschiedlichen Blickrichtungen. Es stellt sich die Frage wie die Kriegsteilnehmenden Nationen mit der Trauer um die Toten umgehen. Gibt es nationale Unterschiede oder verschwimmen die Ländergrenzen im Totenkult der Menschen? In der weiteren Ausführung wird speziell auf den Totenkult in Deutschland eingegangen und Gemeinsamkeiten und Unterschiede skizziert. Zum Schluss soll die Frage geklärt werden, wofür die Denkmäler am Ende aus der Sicht der Nachkommen stehen, ob sich eine dynamische oder starre Entwicklung abzeichnet. In wie weit wird der Umgang mit den Toten und das Gedenken an diese beeinflusst durch herrschende Klassen und politische Gruppen? Außerdem stellt sich die Frage, welche Botschaft die Denkmäler überbringen wollen und wirklich tun und ob es Grenzen gibt? Eingegrenzt wird die Bearbeitung der Fragestellungen durch die primäre Betrachtung Deutschlands. Betrachtet man den aktuellen Forschungsstand erkennt man die verschiedensten Betrachtungsweisen des Themas. In vielen Artikeln werden Untersuchungen vorgenommen. Manche konzentrieren sich auf Jahrhunderte, andere erfassen nur einige Jahrzehnte der Geschichtsschreibung. Zum Teil werden Serien von Denkmälern der Betrachtung unterzogen, bei anderen werden nur einige wenige ausgewählt. Der gewählte Umfang der Betrachtung wird festgemacht an der vorhandenen Fragestellung und Zielsetzung. So stellt Reinhart Koselleck in einem seiner Artikel die These in den Raum: 'Das Neue des politischen Totenkults der Neuzeit besteht nun darin, dass es der gewaltsame Tod ist, der die Handlungseinheit legitimiert.' Folgende These muss in den Raum gestellt werden: 'In wie weit entfernt sich der nationale Totenkult von der tatsächlichen Trauer um und dem Gedenken an die Toten?' Dies deutet auf vorhandene Kontorversen zwischen den vielen veröffentlichen Artikeln. Methodisch wird zuerst der Begriff Denkmäler analysiert und in den zeitlichen Rahmen eingeordnet. Voraussetzungen und Grundlagen zur Zeit des Ersten Weltkrieges stehen im Vordergrund. Dann werden die vorhandenen Todesbilder in Deutschland aufgezeigt und eingeordnet. Die ersten Verbindungen zu den Fragen und Thesen werden dargestellt. Wichtig ist es auch, dass Merkmale der Kriegerdenkmäler beschrieben werden. [...]

Detalhes do Produto

    • Formato:  ePub
    • Subtítulo:  TRANSFORMIERUNG DER BOTSCHAFT IN DEN
    • Origem:  IMPORTADO
    • Editora: GRIN VERLAG
    • Assunto: História
    • Idioma: ALEMÃO
    • Edição:  1
    • Ano de Edição: 2003
    • Ano:  2015
    • País de Produção: United States
    • Código de Barras:  2000879603379
    • ISBN:  9783638225960

Avaliação dos Consumidores

ROLAR PARA O TOPO