Aguarde...

LITERATURSOZIOLOGIE UM 1900 - HERMAN BANG 'AM

WEGE' - EIN CHARAKTERISTISCHER ROMAN DIESER ZEIT?



Produto disponível até 15min após 
a confirmação do pagamento!

Sinopse

Essay aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Soziologie - Medien, Kunst, Musik, Note: 1,3, Universität Bayreuth, Veranstaltung: Auf der Suche nach dem 'Homo Europaeus' - Einführung in die Literatursoziologie , Sprache: Deutsch, Abstract: Die Literatur in der Zeit der Jahrhundertwende um 1900 war geprägt vom Geiste des neuen Zeitalters. Krisenphänomene prägten Europa. Die Metaphysik wurde unglaubwürdig. Die Religionskritik, die bereits in der Aufklärung vorbereitet wurde, erlangte mit Friedrich Nietzsche und dem Ausspruch 'Gott ist tot' einen ersten Höhepunkt. Sigmund Freud erklärte seine Abhandlungen über das Unbewusste in der 'Traumdeutung' (1900). Der Erkenntnistheoretiker Ernst Mach spricht erstmals von einer Auflösung der Dingwelt. Diese teils sehr heterogenen und nicht kompatiblen Ansätze zur Welterklärung waren bezeichnend für eine Gesamtstimmung in der Wissenschaft. Zentrum des Geschehens waren die großen europäischen Hauptstädte, insbesondere jedoch Wien mit seinem Fin de siècle. Die wissenschaftlichen Erkenntnisse, die Aufklärung und der zunehmende Kapitalismus in den Staaten Europas führten zu einer Krisenstimmung, die sich in den Köpfen dieser Zeit festsetzte. Die Dichtung bot dabei vielen Autoren der Jahrhundertwende die Möglichkeit, die Realität verständlich zu machen.

Detalhes do Produto

    • Formato:  ePub
    • Subtítulo:  WEGE' - EIN CHARAKTERISTISCHER ROMAN DIESER ZEIT?
    • Origem:  IMPORTADO
    • Editora: GRIN VERLAG
    • Assunto: Ciências Sociais
    • Idioma: ALEMÃO
    • Edição:  1
    • Ano de Edição: 2009
    • Ano:  2016
    • País de Produção: United States
    • Código de Barras:  2000879569934
    • ISBN:  9783640271672

Avaliação dos Consumidores

ROLAR PARA O TOPO