Aguarde...

NETZ DER VERBRECHER - ORGANISIERTE

KRIMINALITAT AUS SICHT DES NETZWERKKONZEPTS


de: R$ 43,39

por: 

R$ 41,29preço +cultura


Produto disponível até 15min após 
a confirmação do pagamento!

Sinopse

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Politisches System Deutschlands, Note: 1,3, Freie Universität Berlin (FB Politik- und Sozialwissenschaften), Veranstaltung: PS Die dunkle Seite politischer Netzwerke. Strategien gegen Vermachtung und Korruption, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Ein Gespenst geht um in Europa: das Gespenst des organisierten Verbrechens.' (Ziegler 1998: S. 11). Dieses Zitat spiegelt in etwa die Wahrnehmung und Furcht der Öffentlichkeit wider, wenn von Organisierter Kriminalität (OK) und der von ihr ausgehenden Bedrohung für Gesellschaft und Staat nicht nur in gering entwickelten oder krisen- und kriegsgeschüttelten Ländern, sondern auch in den vermeintlich vor ihr gefeiten 'westlichen Demokratien' die Rede ist. Die Frage, welche Bedeutung und welches Gefahrenpotential von OK - gerade auch innerhalb der Bundesrepublik Deutschland - tatsächlich ausgeht, ist als zentrale Problemstellung jeder Auseinandersetzung mit dem Phänomen der OK vorgegeben. Soweit dürfte der allgemeine Konsens reichen. Das erste Problem folgt allerdings sogleich: Um überhaupt weitergehende Untersuchungen anstellen zu können, bedarf es zunächst der Definition des Untersuchungsgegenstandes: Was aber ist Organisierte Kriminalität? Die Geister scheiden sich bereits an dieser Stelle. Natürlich kann die vorliegende Arbeit diese Frage ebenfalls nicht allgemeingültig und abschließend beantworten. Das soll sie aber auch gar nicht leisten. Vielmehr besteht ihr Gegenstand darin, einen möglichen Zugang zur komplexen Materie der OK aufzuzeigen, den des Netzwerkkonzepts. Dabei soll auf die Fragestellung eingegangen werden, inwiefern auch und gerade die OK für eine Untersuchung unter Kriterien der Netzwerkanalyse geeignet ist. Unter Verfolgung der These, dass OK durchaus in Netzwerk-Kategorien gedacht werden kann bzw. diese Perspektive Teil eines jeden umfassenden Versuchs, ein sinnvolles Modell von OK zu entwickeln, sein sollte, ergeben sich nicht zuletzt Resultate, die auch für eine Beurteilung der potentiell von ihr ausgehenden Gefahren hilfreich sein können. Ausgehend von einer Darstellung der wichtigsten Definitionsansätze von Organisierter Kriminalität soll der Netzwerkbegriff zunächst vorgestellt und dann auf den Betrachtungsgegenstand der OK übertragen werden. Dabei sollen erst die innerhalb krimineller Netzwerke vorhandenen Beziehungen analysiert werden, um im Anschluss die Beziehungen des Netzwerks als ganzem und seine Integration in die Gesamtgesellschaft zu untersuchen. Schließlich sollen Beispiele für kriminelle Netzwerke aufgezeigt sowie einige Bekämpfungsansätze unter spezieller Berücksichtigung des Netzwerkbegriffs skizziert werden. [...]

Detalhes do Produto

    • Edição:  1
    • Ano de Edição: 2002
    • Ano:  2015
    • País de Produção: United States
    • Código de Barras:  2000879557580
    • ISBN:  9783638142496

Avaliação dos Consumidores

ROLAR PARA O TOPO