Aguarde...

SOZIALE FOLGEN DER SYSTEMTRANSFORMATION IN DER

GUS



Produto disponível até 15min após 
a confirmação do pagamento!

Sinopse

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Osteuropa, Note: 1,3, Universität Leipzig (Politikwissenschaft), 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit beschäftit sich mit den sozialen Folgen der ökonomischen und politischen Transformation in den GUS-Staaten. Durch die Art und Weise, wie die Transformation vom planwirtschaftlichen zum freien marktwirtschaftlichen System durchgeführt wurde, waren soziale Folgen unumgänglich. Diese sozialen Probleme sind bis heute nicht vollends gelöst und werden bis zu einem gewissen Ausmaß möglicherweise auch nicht gelöst werden können. Einige soziale Veränderungen, welche durch die Transformation hervorgebracht wurden, sind nur temporär; andere hingegen sind dauerhaft. Bei der Untersuchung der sozialen Folgen ist in vorliegender Arbeit der Themenkomplex Armut als zu betrachtender Gegenstand ausgewählt, da eine Betrachtung der Gesamtheit aller sozialen Folgen den Rahmen dieser Arbeit sprengen, und zu Lasten der Analysetiefe gehen würde. Um die vielschichtigen Entstehungs- und Ausbreitungsprozesse von Armut besser verstehen zu können, soll zuvorderst ein kurzer Überblick über verschiedene grundlegende Fehlentwicklungen in der Sozialpolitik gegeben werden, die als ursächlich für die aufkommenden sozialen Probleme angesehen werden können. Eine genauere Betrachtung der Armut während der Transformationszeit unter Aspekten der Ursachen, Ausmaße und Erscheinungsformen wird den Hauptteil bilden; hierbei wird ebenso auch auf Themen wie Konsumverhalten, Arbeitslosigkeit und Raumdisparitäten eingegangen, welche für eine umfassendere Analyse des Phänomens Armut hilfreich sind. Den Abschluß bildet eine kurze Bestandsaufnahme der heutigen Situation im Hinblick auf das soziale Wohlergehen der Bevölkerung und den Versuch einer Bewertung der Maßnahmen und Lösungsstrategien im Kampf gegen die Armut. Da die Art und Weise der Transformation in allen postsozialistischen Ländern ähnlich verlaufen ist und ebenfalls die Auswirkungen auf das soziale Wohlergehen der Bevölkerungen vergleichbar sind, soll im Verlauf der Arbeit insbesonders die Russische Föderation (RF) auch als 'Stellvertreter' für alle Nachfolgestaaten der Sowjetunion betrachtet werden.

Detalhes do Produto

    • Edição:  1
    • Ano de Edição: 2005
    • Ano:  2016
    • País de Produção: United States
    • Código de Barras:  2000879624947
    • ISBN:  9783638335355

Avaliação dos Consumidores

ROLAR PARA O TOPO