Aguarde...

STADT UND LAND - ZWEI KALENDERGESCHICHTEN VON

OSKAR MARIA GRAF IM VERGLEICH



Produto disponível até 15min após 
a confirmação do pagamento!

Sinopse

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2, Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg (Institut für Deutsche Philologie), Veranstaltung: Kurzprosa, Sprache: Deutsch, Abstract: Oskar Maria Graf zählt wie Bertolt Brecht zu den Wegbereitern, die bewusst die Kalendergeschichte vom traditionellen Medium des Kalenders befreit haben. Im Vordergrund seiner Kalendergeschichten stand die Thematik seiner Stücke, weniger die äußerlicher Form und die Zwänge des Mediums. Die Möglichkeit, dass Graf Autoren nachfolgender Generationen, z.B. die der Kurzgeschichte, mit seiner Art der Umsetzung von Inhalt und Stoff maßgeblich beeinflusst hat, darf nicht ausgeschlossen werden. Oskar Maria Graf hat es geschafft in dieser Gattung Akzente zu setzen, die weit über die traditionellen Vorstellungen hinausgehen. Nicht ohne Grund urteilte Lion Feuchtwanger über Grafs Kalendergeschichten: 'Mehrere unter ihnen gehören zu dem Besten, was die Gattung überhaupt hervorgebracht hat'.

Detalhes do Produto

    • Edição:  1
    • Ano de Edição: 2010
    • Ano:  2015
    • País de Produção: United States
    • Código de Barras:  2000879612111
    • ISBN:  9783640514717

Avaliação dos Consumidores

ROLAR PARA O TOPO