Aguarde...

UNIVERSAL- VERSUS TRENNBANKENPRINZIP


de: R$ 54,25

por: 

R$ 51,59preço +cultura


Produto disponível até 15min após 
a confirmação do pagamento!

Sinopse

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1,3, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Betriebswirtschaftliches Institut), Veranstaltung: Proseminar Banken in Deutschland, 15 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Bankensystem eines Landes gliedert sich in das Zentral- und das Geschäftsbankensystem. Die Zentralbank verfolgt gesamtwirtschaftliche Ziele eines Staates, wie z.B. Geldwertstabilität und wirtschaftliches Wachstum. Geschäftsbanken dagegen stehen untereinander im Wettbewerb und orientieren sich in ihrem Handeln an einzelwirtschaftlichen Zielen, wie z.B. Gewinn oder Rentabilität. Das Geschäftsbankensystem lässt sich nach dem Umfang der angebotenen Bankdienstleistungen bzw. nach dem Grad der Spezialisierung in Universal- und Trennbanken einteilen. Das für die Praxis entscheidende Kriterium bei der Gegenüberstellung von Universal- und Trennbankprinzip ist die Vorteilhaftigkeit. Deshalb ist es Ziel dieser Seminararbeit zu begründen, unter welchen Voraussetzungen eine Universal- oder eine Trennbank erfolgversprechender ist. Hierzu sollen in Kapitel 2 die Unterschiede sowie in Kapitel 3 die Vor- und Nachteile dargestellt werden. In Kapitel 4 werden makro- und mikroökonomische Einflüsse auf Geschäftsbanken und deren spezifische Bedeutung für die Universal- bzw. Trennbanken aufgezeigt.

Detalhes do Produto

    • Edição:  1
    • Ano de Edição: 2005
    • Ano:  2016
    • País de Produção: United States
    • Código de Barras:  2000879608312
    • ISBN:  9783638442343

Avaliação dos Consumidores

ROLAR PARA O TOPO