Aguarde...

VOYEURISMUS, SCHAM UND WAHRNEHMUNGSIRRITATION



Produto disponível até 15min após 
a confirmação do pagamento!

Sinopse

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Theaterwissenschaft, Tanz, Note: 2,0, Freie Universität Berlin (Theaterwissenschaft), Veranstaltung: Die Neue (Alte) Künstlichkeit, Sprache: Deutsch, Abstract: Die stille Interaktion zwischen Publikum und Schauspielern während einer Aufführung ist oft bedeutender für das betreffende Stück, als man glaubt. Die Rezipienten reagieren auf das Dargestellte und die Akteure lassen sich von jenen Reaktionen beeinflussen, Eine so genannte 'Feedbackschleife' entsteht. Doch wie funktioniert die Interaktion, wenn die Bühne zusätzlich auch noch mit Monitoren gespickt wird, auf denen die Schauspieler wiederum in wechselnden Perspektiven gezeigt werden? Meine Untersuchung richtet sich auf das Phänomen der Wahrnehmungsirritation mittels medialer Transformation im Theater am Beispiel von der reinen Videosituation in René Polleschs neuem Stück 'Diktatorengattinnen I.' Der Theatermacher geht noch einen Schritt weiter, indem er die vier Darsteller minutenlang, von einer Kamera begleitet, im Backstagebereich 'spielen' und die entstehenden Bilder live auf eine Leinwand auf der Bühne projizieren lässt. Um das Thema zu konkretisieren habe mich mit verschiedenen Autoren, vor allem mit Theaterwissenschaftlern beschäftigt, die dazu themenspezifische Literatur verfasst haben. Deren Kerngedanken führen mich zu den Fragen: Was bedeutet die reine Videosituation für die Verbindung von Schauspielern und Publikum? Welche Art von Wahrnehmung kann zwischen beiden Seiten stattfinden, wenn die vierte Wand tatsächlich geschlossen ist und durch eine Leinwand wieder geöffnet wird? Wird der Zuschauer zu einem unfreiwilligen Voyeur und der Schauspieler zu einem schamerfüllten Subjekt, welches sich versteckt? Eine weitere Thematik, die sich aus den vorherigen Fragen ergibt, ist die der Künstlichkeit. Sofern sich die Darsteller zeitweilig nur auf einer Leinwand exponieren, kann Authentizität an Wert verlieren. Das Publikum weiß weder, ob die Bilder tatsächlich Live, oder vorproduziert sind, noch kann es die Körperlichkeit und die Präsenz des Darstellers erkennen. Was ist also künstlich und was authentisch?

Detalhes do Produto

    • Formato:  ePub
    • Origem:  IMPORTADO
    • Editora: GRIN VERLAG
    • Assunto: Teatro
    • Idioma: ALEMÃO
    • Edição:  1
    • Ano de Edição: 2009
    • Ano:  2015
    • País de Produção: United States
    • Código de Barras:  2000879598538
    • ISBN:  9783640463541

Avaliação dos Consumidores

ROLAR PARA O TOPO