Aguarde...

ZEITGENOSSISCHE REZEPTION VON THOMAS MANNS

'BUDDENBROOKS'



Produto disponível até 15min após 
a confirmação do pagamento!

Sinopse

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,0, Universität Duisburg-Essen (Germanistik-Literaturwissenschaft), Veranstaltung: Hauptseminar 'Buddenbrooks', 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Hausarbeit möchte ich mich mit der zeitgenössischen Rezeption des Romans Buddenbrooks von Thomas Mann beschäftigen. Der Zeitraum, den ich insbesondere behandeln werde, liegt zwischen dem Jahr 1902 und dem Jahr 1904. Danach kann die erste und entscheidende Phase der Buddenbrooks-Kritik als abgeschlossen gelten. Nach 1904 wurde der Roman zwar noch - nachdem sich ein Publikumserfolg bereits abgezeichnet hatte von zweitrangigen Kritikern kleinerer Blätter rezensiert, die große Presse allerdings wandte sich bereits Thomas Manns nächsten wichtigen Publikationen zu (Tristan 1903,Fiorenza 1906). Interessant erscheint mir gerade die frühe Rezeption deshalb, weil Thomas Mann zu Beginn des letzten Jahrhunderts noch ein unbekannter Schriftsteller war und sich die Rezensionen deswegen fast ausschließlich auf das Werk selbst beziehen, ohne dabei den Ruhm des Autors zu berücksichtigen. Viele der ersten Rezensionen sind deshalb besonders neutral bzw. ehrlich gegenüber der schriftstellerischen Leistung des Autors - manchmal erscheinen sie auch ein wenig naiv bzw. respektlos. Die Rezensenten trauten sich zu Beginn von Thomas Manns Karriere noch Dinge beim Namen zu nennen, was sie später, nachdem Thomas Mann bereits große Erfolge gefeiert hatte, eher vermieden.

Detalhes do Produto

Avaliação dos Consumidores

ROLAR PARA O TOPO