Aguarde...

ZUR DIALEKTIK ZWISCHEN ZUSCHAUER UND

SCHAUSPIELER IN BELA BALAZS' FILMPHYSIOGNOMIK



Produto disponível até 15min após 
a confirmação do pagamento!

Sinopse

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Filmwissenschaft, Note: 1,0, Freie Universität Berlin (Insitut für Theaterwissenschaft / Seminar für Filmwissenschaft), Veranstaltung: Basismodul Filmtheorie, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Béla Balázs gehört zu den frühen Filmtheoretikern aus der Stummfilmzeit, der in seinen wissenschaftlichen Abhandlungen der Physiognomik eine zentrale Stellung einräumt. Die vorliegende Arbeit führt zunächst in den Begriff der Physiognomik ein und grenzt dabei Balázs' Definition von derer anderer Autoren ab. Im dritten Abschnitt, dem Hauptteil, wird die Dialektik zwischen Zuschauer und Filmschauspieler in Béla Balázs Theorie diskutiert und am Beispiel von zwei Aspekten erläutert, zum einen Körpersprache und Gesicht, zum anderen an der 'Rasse'. Als Quelle dienen in diesem Zusammenhang vor allem 'Der sichtbare Mensch' (1924) und 'Der Geist der Films' (1930).

Detalhes do Produto

    • Edição:  1
    • Ano de Edição: 2009
    • Ano:  2016
    • País de Produção: United States
    • Código de Barras:  2000879596527
    • ISBN:  9783640278985

Avaliação dos Consumidores

ROLAR PARA O TOPO