Aguarde...
 

DEKONSTRUKTION ALS LITERARÄSTHETISCHE STRATEGIE DER GROßSTADTDARSTELLUNG IN DEN 'AUFZEICHNUNGEN DES MALTE


    R$ 80,60

    em até 2x de R$ 40,30 sem juros no cartão, ver mais opções
    Produto sob encomenda
    Previsão: 6 Semanas + Frete

     
    Frete grátis para compras acima de:
    Sul e Sudeste: R$ 99,00
    Centro-Oeste e Nordeste: R$ 109,00
    Norte: R$ 139,00
    Confira o regulamento

    Calcule prazo de entrega e frete:

     - 

    Sinopse

    Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,3, FernUniversitat Hagen (Institut fur neuere deutsche und europaische Literatur), Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Art und Weise der GroSSstadtdarstellung in Rainer Maria Rilkes Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge. DA sich die groSSstadtische Realitat zu Beginn des 20. JAhrhunderts deutlich von der des 19. JAhrhunderts unterscheidet, stellt ihre Prasentation eine nicht geringe Herausforderung dar. ANgesichts der veranderten Raum- und Zeitdimensionen moderner stadtischer Wirklichkeit, wird die Unzulanglichkeit der Darstellungsmittel, die dem Roman des 19. JAhrhunderts noch eigen sind, schnell offenbar. DIe literarasthetischen Prinzipien der traditionellen Romanform erlauben keine angemessene literarische Gestaltung moderner GroSSstadtrealitat. Die Untersuchung der GroSSstadtdarstellung in den Aufzeichnungen nimmt ihren Ausgang in der These, dass Rilkes Werk tradierte Romanformen und Erzahlweisen dekonstruiert, und dass diese Dekonstruktion letztlich als die literarasthetische Strategie angesehen werden kann, mittels der groSSstadtische Wirklichkeit bewaltigt wird. Zur Untermauerung der These gilt es zunachst einmal den Begriff der Dekonstruktion zu erlautern und theoretisch zu fundieren. ANschlieSSend sollen die einzelnen literarasthetischen Konzepte, die Komponenten der Dekonstruktionsstrategie darstellen, herausgearbeitet werden. HIerbei soll auf das Motiv des "Sehens", die Verwendung impressionistischer Stilmittel und das Problem der Erzahlbarkeit stadtischer Wahrnehmung abgehoben werden, aber auch auf die neue - nahezu erzwungene - Rezeptionsfahigkeit des Lesers und die allgemeine Form der Aufzeichnungen. DIe Aufmerksamkeit bei der Analyse richtet sich dabei hauptsachlich auf die Stadtaufzeichnungen. EIn Fazit soll dann die Einzelergebnisse dieser Analyse zusammenstellen, um so die Dekonstruktionsthese noch einmal nachdrucklich zu begrunden. Vor der abschlieSSenden allgemeinen Zusammenfassung sollen die Aufzeichnungen noch kurz nicht nur als GroSSstadtliteratur, sondern als moderne Literatur schlechthin ausgewiesen werden.

    Detalhes do Produto

      • Origem:  IMPORTADO
      • Editora: GRIN VERLAG
      • Edição:  1
      • Ano:  2011
      • Idioma: INGLÊS
      • País de Produção: Germany
      • Código de Barras:  9783656056898
      • ISBN:  3656056897
      • Encadernação:  BROCHURA
      • Altura: 210.00 cm
      • Largura: 148.00 cm
      • Comprimento: 2.00 cm
      • Nº de Páginas:  28

    Avaliação dos Consumidores

    ROLAR PARA O TOPO