Aguarde...
 

DIE DRAMATISCHE WIRKUNGSPOETIK IM FRÜHWERK SCHILLERS

EINE ANALYTISCHE ANNAHERUNG AN DAS KONZEPT DES IDE


Produto Indisponível

Sinopse

Christoph Gschwind zeigt, wie Schillers fruhe Dramen "Die Rauber", "Fiesko", "Kabale und Liebe" und "Don Karlos" wirkungspoetisch funktionieren. ANhand der Analyse von Schillers Fruhwerk gibt er, basierend auf der Terminologie der analytischen Literaturwissenschaft, Antworten auf die allgemeine Frage nach dem Verhaltnis zwischen Poesie und Philosophie - und auf die spezielle Frage nach der kognitiven Signifikanz literarisch-fiktionaler Texte. DIe vorliegende Arbeit unterscheidet sich methodisch von einem klassisch-hermeneutischen Interpretationsverfahren, indem sie auf eine Rekonstruktion von emotiven und kognitiven Funktionen aus Schillers fruhen Dramentexten zielt. DAs Begriffsinstrumentarium der in der Schiller-Forschung vorherrschenden hermeneutischen Werkinterpretationen grundet haufig auf suggestiven Metaphernkomplexen. IM Kontext des analytischen Zugriffs auf die Texte Schillers wird dieser Tradition ein auf begriffliche Explikation abzielendes Analyse-Modell entgegengestellt, mit dem die z.T. Unklaren Begriffe Schillers fassbarer werden. DUrch die Rekonstruktion des ideengeschichtlichen Referenzrahmens zeigt sich Schillers Fruhwerk schlieSSlich auch als Projekt einer literarischen Aufklarung.

Detalhes do Produto

    • Subtítulo:  EINE ANALYTISCHE ANNAHERUNG AN DAS KONZEPT DES IDE
    • Origem:  IMPORTADO
    • Editora: DE GRUYTER
    • Edição:  1
    • Ano de Edição: 2017
    • Idioma: ALEMÃO
    • Ano:  2017
    • País de Produção: Germany
    • Código de Barras:  9783110539929
    • ISBN:  3110539926
    • Encadernação:  CAPA DURA
    • Altura: 246.00 cm
    • Largura: 175.00 cm
    • Comprimento: 18.00 cm
    • Quantidade de Itens do Complemento:  0
    • Nº de Páginas:  253

Avaliação dos Consumidores

ROLAR PARA O TOPO