Aguarde...
 

DIE KOMPETENZEN VON FÜHRUNGSKRÄFTEN ÖFFENTLICHER UNTERNEHMEN IN PERSONALENTSCHEIDUNGEN


    R$ 235,70

    em até 7x de R$ 33,67 sem juros no cartão, ver mais opções
    Produto sob encomenda
    Previsão: 6 Semanas + Frete

     
    Frete grátis para compras acima de:
    Sul e Sudeste: R$ 99,00
    Centro-Oeste e Nordeste: R$ 109,00
    Norte: R$ 139,00
    Confira o regulamento

    Calcule prazo de entrega e frete:

     - 

    Sinopse

    Diplomarbeit aus dem Jahr 1995 im Fachbereich BWL - Sonstiges, Note: 2,7, Universitat Mannheim (Unbekannt), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung: Das Treffen von Entscheidungen in allen Unternehmensbereichen (bei der Beschaffung, Distribution, Finanzierung etc.) kennzeichnet die Tatigkeit und den Erfolg einer Fuhrungskraft. GErade in Dienstleistungsbetrieben stellen jedoch auch die Mitarbeiter einen entscheidenden Faktor zum Unternehmenserfolg dar; dementsprechende Bedeutung besitzen Personalentscheidungen. GEmaSS dem Thema dieser Arbeit soll analysiert werden, welche Kompetenzen die Fuhrungskrafte offentlicher Unternehmen diesbezuglich in Personalentscheidungen besitzen. WElche rechtlichen Einschrankungen durch Gesetz, Satzung o.A. Existieren, die Fuhrungskrafte der oberen Ebene bei o.A. ENtscheidungen zu beachten haben? Welche Unternehmensorgane besitzen Mitsprache- oder Mitentscheidungsrechte, verliehen aufgrund gesetzlicher Normen oder durch Satzung bzw. TRager? Welche sonstigen EinfluSSgroSSen wirken auf die Personalentscheidungen ein? Wie sind die Kompetenzeinschrankungen hier im Zusammenhang mit anderen, wohl auch problematischen Zustandigkeitsbeschneidungen auf weiteren Gebieten zu sehen? Handeln womoglich die Fuhrungskrafte offentlicher Unternehmen als Ausfuhrungsorgane des Tragers? Gang der Untersuchung: Das erste Kapitel der Arbeit widmet sich den rechtlichen Rahmenbedingungen dieser Fragestellung. GEgliedert nach den ublichen Rechtsformen offentlicher Unternehmen wird erlautert, wie die Kompetenzen aufgrund von Gesetzen und Verordnungen zwischen Tragern und den Unternehmensorganen verteilt sind. VOm gesetzlichen Regelfall weicht die Praxis oftmals ab. DIes beruht auf modifizierenden Bestimmungen der Satzung oder auf weniger verbindlichen Geschaftsordnungen bzw. Stillschweigend gultigen Routinen. Im zweiten Kapitel wird uber die im Rhein-Neckar-Kreis durchgefuhrte Befragung in sechs offentlichen Unternehmen berichtet. Fur diese Befragung wurde jeweils ein Unternehmen als exemplarisch fur die im ersten Kapitel erlauterten Rechtsformen ausgewahlt. DIe Interviewpartner waren Geschaftsfuhrer, Betriebsleiter bzw. ABteilungsleiter. Das dritte Kapitel ist den EinfluSSgroSSen personalwirtschaftlichen Handelns in offentlichen Unternehmen gewidmet. ZUnachst werden diese EinfluSSgroSSen allgemein beschrieben unter bezug auf die einschlagige Literatur. SOdann werden die EinfluSSgroSSen thematisiert, die bei den Interviewgesprachen angetroffen wurden. Nicht explizit behandelt wird die interne Aufbau- und Ablauforganisation und die jeweilige Entscheidungsstruktur, d.H. Die Delegation von Kompetenzen auf untergeordnete Ebenen, ein Vergleich hier mit privaten Unternehmen stellt ein Thema fur sich dar. AUch nicht eingegangen wird auf die Entstehung der Entscheidungen im Falle des Kollegialgremiums, ebensowenig auf mogliche Organisationsformen der Personalabteilungen an sich. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: AbkurzungsverzeichnisVII AbbildungsverzeichnisXII TabellenverzeichnisXIII AnlagenverzeichnisXIV I.PRoblemstellung1 II.GAng der Untersuchung2 Erstes Kapitel Rechtliche Regelungen bezuglich der Kompetenzen von Fuhrungskraften unter dem Aspekt Personalentscheidungen3 A.UNternehmen in offentlich-rechtlicher Rechtsform3 I.DEr Eigenbetrieb3 1.AUfgaben der Betriebsleitung3 2.EInfluSSnahme auf die Betriebsleitung5 II.DIe Anstalt des offentlichen Rechts am Beispiel der Sparkasse6 1.DEr Vorstand der Sparkasse und seine Kompetenzen6 2.EInfluSSnahme auf die Entscheidungen des Vorstands8 III.DEr Zweckverband10 1.KOmpetenzen des Verbandsvorsitzenden 10 2.DIe Stellung von Verbandsversammlung und Verwaltungsrat11 3.UNmittelbare Anwendung des Eigenbetriebsrechts auf Zweckverbande12 B.U...

    Detalhes do Produto

      • Origem:  IMPORTADO
      • Editora: GRIN VERLAG
      • Edição:  1
      • Ano:  1997
      • Idioma: INGLÊS
      • País de Produção: Germany
      • Código de Barras:  9783838601564
      • ISBN:  3838601564
      • Encadernação:  BROCHURA
      • Altura: 210.00 cm
      • Largura: 148.00 cm
      • Comprimento: 7.00 cm
      • Peso: 0.17 kg
      • Nº de Páginas:  112

    Avaliação dos Consumidores

    ROLAR PARA O TOPO