Aguarde...
 

DIE FINANZKRISE RUSSLANDS - URSACHEN, VERLAUF

UND BEWALTIGUNG



Produto disponível no mesmo dia no aplicativo Kobo, após a confirmação  do pagamento!

Sinopse

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Wirtschaftspolitik, Note: 2,3, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften), Veranstaltung: Finanzkrisen in Schwellen- und Transformationsländern, 21 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Russland hat als Transformationsland eine sehr aufregende und bewegte Vergangenheit. Die ehemalige sozialistische Volkswirtschaft unter einem kommunistischen Regime beschreitet fortwährend einen steinigen Weg zu einer westlich orientierten marktwirtschaftlichen Wirtschafts- und zu einer demokratischen Staatsordnung. Dieser Weg ist ein komplizierter und langwieriger Prozess, welcher im Fall von Russland lang anhaltende und tief greifende politische und wirtschaftliche Krisenerscheinungen mit sich bringt. So erlebte Russland während seines Transformationsprozesses zwar auch zahlreiche wünschenswerte politische Reformen, welche für eine fortschreitende Demokratisierung stehen. Diesen Reformen stehen aber auch wirtschaftspolitische Entwicklungen entgegen, die nahezu zu einem endgültigen wirtschaftlichen Kollaps Russlands führten - Die Finanzkrise Russlands. Die Ursachen dieses gravierenden Zustandes sind vielfältig. Die Literatur stellt zahlreiche Korrelationen zwischen verschiedenen Ursachenherden und der Finanzkrise fest. Im Rahmen dieser Arbeit sollen die wesentlichen Ursachen der russischen Finanzkrise, ihr Verlauf und ihre Bewältigung behandelt werden. Dafür wird zunächst für das weitere Verständnis die russische Transformationsproblematik aufgegriffen, definiert und überblicksartig beleuchtet. Anschließend folgt eine Betrachtung des Verlaufs der russischen Finanzkrise, um den Einstieg in das zentrale Kapitel dieser Arbeit zu ebnen (Teil 2). Im dritten Teil der Arbeit werden die wesentlichen Ursachen der Krise analysiert. Dabei wird zunächst die Asienkrise als ein Krisenerreger diskutiert bevor als weitere externe und nicht zu vernachlässigende Ursache der Krise die Abhängigkeit Russlands von Rohstoffexporten und damit einhergehend von ihren Weltmarkpreisen thematisiert wird. Die internen, hausgemachten Ursachen werden anschließend begutachtet. Hier werden die nicht nur durch die fehlende Haushaltsdisziplin verursachte Staatsverschuldung, die systematischen Schwächen des russischen Bankensystems und die Geldpolitik der russischen Zentralbank analysiert und als schwerwiegende Ursachen deklariert. Nachdem neben dem Verlauf auch die Ursachen der Krise dargestellt wurden, erfolgen im vierten Teil ein Umriss auf die Auswirkungen der Krise und vor allem ein Überblick von Maßnahmen zur Bewältigung der Krise, bevor im letzten Teil der Arbeit zusammenfassend ein Ausblick für die zukünftige Krisensicherheit des russischen Finanzsystems gegeben wird.

Detalhes do Produto

    • Edição:  1
    • Ano de Edição: 2007
    • Ano:  2015
    • País de Produção: United States
    • Código de Barras:  2000960050730
    • ISBN:  9783638600682

Avaliação dos Consumidores

ROLAR PARA O TOPO