Aguarde...
 

DIE GESCHICHTE DER GABEL ALS BESTECK


    de: R$ 40,70

    por: 

    R$ 38,69preço +cultura


    Produto disponível no mesmo dia no aplicativo Kobo, após a confirmação  do pagamento!

    Sinopse

    Essay aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Kulturwissenschaften - Allgemeines und Begriffe, Note: 2,7, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Gabeln in ihrer ursprünglichsten Form, zwar nicht als Essbesteck sondern als Küchengerät, werden schon benutzt, seit Menschen ihre Nahrung über dem Feuer zubereiten. Als Besteck am Tisch wurden sie damals aber vorerst nur zum Servieren von Fleisch benutzt, welches dann mit zwei spitzen Messern verzehrt wurde, eins zum Fixieren des Fleisches und eins zum Schneiden und um das Geschnittene zum zu Mund führen. Zum Greifen des Essens dienten die Hände. Die erste Gabel in Europa soll im 14. Jahrhundert von einer byzantinischen Prinzessin aus ihrer Heimat, wo diese schon länger am Tisch in Gebrauch waren, nach Italien eingeführt worden sein. Den Verzehr von Pasta vereinfachte dieses Instrument mit zwei bis vier Zinken im Vergleich zum zweiten spitzen Messer natürlich enorm. Außerdem hat die Gabel unter der Oberklasse großen Anklang im Zuge der Sittenlehre bei Tisch erfahren. Zuerst als überflüssig verschrien, breitet sie sich bald weiter in Europa aus und wurde immer populärer und alltäglicher.

    Detalhes do Produto

      • Edição:  1
      • Ano de Edição: 2014
      • Ano:  2016
      • País de Produção: United States
      • Código de Barras:  2001069205977
      • ISBN:  9783656567530

    Avaliação dos Consumidores

    ROLAR PARA O TOPO