Aguarde...

SOZIALISTISCHE THEORIEN ZU OKONOMIE UND POLITIK

IM 19. JAHRHUNDERT



Produto disponível em até 15min no aplicativo Kobo, após a confirmação  do pagamento!

Sinopse

Studienarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich BWL - Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Note: 2,0, Fachhochschule für Wirtschaft Berlin (Fachbereich Wirtschaft), Veranstaltung: Epochen der Wirtschafts- und Sozialgeschichte, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im 19. Jahrhundert fanden viele Umwälzungen und Entwicklungen auf ökonomischer und politischer Ebene statt. Die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts war geprägt durch ökonomische und bürgerlich-demokratische Reformen sowie durch die industrielle Revolution. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts festigte sich die kapitalistische Gesellschaftsform in den einzelnen Ländern. Die Industrie basierte endgültig auf der Grundlage des Fabriksystems und es bildeten sich die ersten Monopole heraus. In der vorliegenden Arbeit sollen die einzelnen Sozialismus-Theorien des 19. Jahrhunderts näher betrachtet werden. Dabei werden nur die Hauptvertreter - Robert Owen, Francois Fourrier, Claude-Henri Saint-Simon, Karl Marx und Friedrich Engels - berücksichtigt. Am Ende soll kurz auf die Sozialdemokratie im Deutschland des vorigen Jahrhunderts eingegangen werden, da unter Einfluß von Marx und Engels 1869 die Sozialdemokratische Arbeiterpartei (Eisenacher) gegründet wurde.

Detalhes do Produto

    • Edição:  1
    • Ano de Edição: 2002
    • Ano:  2016
    • País de Produção: United States
    • Código de Barras:  2001008598559
    • ISBN:  9783638110204

Avaliação dos Consumidores

ROLAR PARA O TOPO