Aguarde...

DAS LEBEN UND WERK DES DICHTERS JORGE MANRIQUE



Produto disponível em até 15min no aplicativo Kobo, após a confirmação  do pagamento!

Sinopse

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 2,7, Universität Paderborn (Institut für Romanistik), 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Einer der bedeutendsten spanischen Dichter des ausgehenden Mittelalters war Jorge Manrique. Dieser adelige Krieger gelangte durch sein Werk 'coplas a la muerte de su padre' zu Weltruhm. Dieses Gedicht wird bis zum heutigen Tage im spanischen Schulunterricht rezitiert und fehlt in keiner Anthologie. Es gilt als das abschließende Meisterwerk der spätmittelalterlichen spanischen Lyrik. Tietz weist darauf hin, dass bestimmte sprachliche Wendungen aus den coplas formelhaft in die spanische Sprache eingegangen seien; so zum Beispiel die Formulierungen '[que viene] tan callando' -wenn vom Tod als einer Gestalt gesprochen werde- und 'cómo a nuesto parescer / cualquiera tiempo pasado / fue mejor'. Diese Formulierungen werden jeweils in der ersten Strophe benutzt. Die folgenden Ausführungen knüpfen an das Seminar 'Cancionero- Lyrik' an und beziehen sich auf das Leben und Werk des spanischen Autors Jorge Manrique. Zunächst wird kurz auf den historischen Kontext seines Lebens eingegangen, um vor diesem Hintergrund zu einem besseren Verständnis seines Werkes zu gelangen. Das darauf folgende Kapitel beschreibt die Biografie von Jorge Manrique. Hieran schließt sich der Hauptteil an, der auf sein Werk eingeht. Weil das Werk Coplas a la muerte de su padre Jorge Manriques Ruhm bis zum heutigen Tage begründet, wird hierauf explizit eingegangen. Es erfolgt ein Vergleich zu anderen Werken dieses Autors. Anschließend werden die Besonderheiten von Manriques Werk dargestellt.

Detalhes do Produto

    • Edição:  1
    • Ano de Edição: 2008
    • Ano:  2015
    • País de Produção: United States
    • Código de Barras:  2000959667932
    • ISBN:  9783638035675

Avaliação dos Consumidores

ROLAR PARA O TOPO