Aguarde...
 

AUFSTAND UND ZWANGSUMSIEDLUNG

DIE KUBANISCHEN UNABHÄNGIGKEITSKRIEGE 1868-1898


    R$ 87,90

    em até 2x de R$ 43,95 sem juros no cartão, ver mais opções

    Produto disponível em até 15min no aplicativo Kobo, após a confirmação  do pagamento!

    Sinopse

    "Alle Bewohner der ländlichen Gebiete [...] haben sich innerhalb von acht Tagen in von Truppen besetzten Dörfern einzufinden. Wer nach dieser Frist abseits der Befestigungsanlagen aufgegriffen wird, gilt als Aufständischer und wird als solcher bestraft." Mit diesem Befehl zur Zwangsumsiedlung der Zivilbevölkerung vom 21. Oktober 1896 sollte der Zugang der kubanischen Guerillatruppen zu Waffen, Nahrung, Medizin, Kleidern und militärischen Informationen unterbunden werden; die entvölkerten Landstriche wurden konsequent der Zerstörung anheimgegeben. In über 80 befestigten Städten und Dörfern wurden mindestens 400 000 Personen interniert - sie lebten in improvisierten Hütten, Baracken und alten Lagerhäusern. Rund 170 000 Menschen starben an Seuchen und Unterernährung. Andreas Stucki analysiert die Zwangsumsiedlungen im Kontext des kubanischen Guerillakrieges und diskutiert die Frage der strategischen Umsiedlungspolitik als militärische Strategie im Rahmen der Counterinsurgency. Seine komparative empirische Studie zu den sozialen, ökonomischen und politischen Folgen der Zwangsumsiedlungen eröffnet auch Perspektiven für weitere Untersuchungen im Spannungsfeld der Kolonialismus- und vergleichenden Lagerforschung.

    Detalhes do Produto

      • Formato:  ePub
      • Subtítulo:  DIE KUBANISCHEN UNABHÄNGIGKEITSKRIEGE 1868-1898
      • Origem:  IMPORTADO
      • Editora: HAMBURGER EDITION
      • Coleção:  Studien zur Gewaltgeschichte des 20. Jahrhunderts
      • Assunto: História
      • Idioma: ALEMÃO
      • Ano de Edição: 2012
      • Ano:  2012
      • País de Produção: Canada
      • Código de Barras:  2001121413920
      • ISBN:  9783868545609

    Avaliação dos Consumidores

    ROLAR PARA O TOPO