Aguarde...
 

IDENTITATSBEWUSSTSEIN UND PHANTASIEN DER

KOLONIALDEUTSCHEN


    de: R$ 49,76

    por: 

    R$ 47,29preço +cultura


    Produto disponível no mesmo dia no aplicativo Kobo, após a confirmação  do pagamento!

    Sinopse

    Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - 1848, Kaiserreich, Imperialismus, Note: 1,3, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Historisches Seminar), Veranstaltung: Proseminar: Kolonialdeutsche in Afrika 1884 - 1914, Sprache: Deutsch, Abstract: [...] Gerade im kolonialen Zeitalter spielten rassistische, mit ihnen verbunden sexistische und geschlechterrollenspezifische Überzeugungen eine bedeutende Rolle für die Ideologie und das Selbstbild der Europäer, speziell für das Identitätsbewusstsein der Deutschen. Die vorliegende Hausarbeit soll zunächst klären, welche Grundsätze dieses Identitätsbewusstsein zum Inhalt hatte. Dabei ist die Hausarbeit gezielt in der Reihenfolge Rassismus - Sexismus - Gender strukturiert, da die Kapitel inhaltlich aufeinander aufbauen: Rassistische Lehren waren sowohl die Basis als auch eine Rechtfertigung für sexistische Stereotypisierung der anderen 'Rasse'. Rassistische Grundannahmen boten das pseudowissenschaftliche Gerüst für sexistische Herabwürdigungen der Kolonisierten in Theorie und Praxis. Dabei spielt die Thematik sexueller Beziehungen zwischen Kolonialherren und Kolonialisierten eine entscheidende Rolle für die kulturell-soziale Konstruktion der Geschlechterrollen. Darauf nimmt das letzte Kapitel zum Thema 'Gender' Bezug und macht deutlich, wie rassistische und sexistische Ideologien im wilhelminischen Kaiserreich die Verteilung der Geschlechterrollen prägten und welche zentrale Rolle der deutschen Frau im kolonialen Apparat dabei zukam. Schließlich soll durch die Hausarbeit die These belegt werden, dass rassistische, sexistische und geschlechterrollenspezifische Dogmen während des Kolonialzeitalters normative Pseudowissenschaften und damit - provokant ausgedrückt - Phantasien darstellten, welche ausschließlich der ideologischen Rechtfertigung persönlicher Kolonialinteressen dienten. Daher gibt der Titel der Hausarbeit ('Identitätsbewusstsein und Phantasien der Kolonialdeutschen') sowohl dessen Inhalt als auch dessen Grundannahme bezüglich der Unwissenschaftlichkeit der Inhalte von Rassismus und Sexismus sowie der Normativität von Geschlechterrollenzuweisungen wider. Im Schlussteil sollen die gewonnenen Erkenntnisse bewertet und in einen größeren Zusammenhang gestellt werden, indem der Frage nachgegangen wird, ob es noch heute Relikte einer kolonialen Ideologie gibt und wenn ja, in welchen Erscheinungsformen diese möglicherweise auftreten.

    Detalhes do Produto

      • Formato:  ePub
      • Subtítulo:  KOLONIALDEUTSCHEN
      • Origem:  IMPORTADO
      • Editora: GRIN VERLAG
      • Assunto: História
      • Idioma: ALEMÃO
      • Edição:  1
      • Ano de Edição: 2009
      • Ano:  2015
      • País de Produção: United States
      • Código de Barras:  2000879521741
      • ISBN:  9783640401437

    Avaliação dos Consumidores

    ROLAR PARA O TOPO