Aguarde...
 

IN EINEM ANFALL VON DEPRESSION ...

SELBSTTÖTUNGEN IN DER DDR


    R$ 79,90

    em até 2x de R$ 39,95 sem juros no cartão, ver mais opções

    Produto disponível em até 15min no aplicativo Kobo, após a confirmação  do pagamento!

    Sinopse

    Wie glücklich waren die Menschen im "Arbeiter- und Bauernparadies" wirklich? Die DDR gehörte zu den Staaten, in denen überdurchschnittlich viele Menschen durch eigene Hand starben. Im weltweiten Vergleich der Selbsttötungsraten nahm der "erste sozialistische Staat auf deutschem Boden" einen Spitzenplatz ein. War das eine Folge der SED-Diktatur? Warum wurde das Thema jahrelang tabuisiert? Der Leipziger Historiker und Biochemiker Udo Grashoff hat mehrere tausend Suizidfälle ausgewertet und fertigte erstmalig eine Analyse des Selbstmordgeschehens für die gesamte Zeit der DDR an. Dabei zeigt er anhand von bisher unveröffentlichtem Material die unterschiedlichen Arten im Umgang mit Selbsttötungen auf und arbeitet die Konfliktfelder und existenzbedrohenden Situationen in der SED-Diktatur heraus, die zeitweilig zu gehäuften Selbsttötungen führten.

    Detalhes do Produto

      • Formato:  ePub
      • Subtítulo:  SELBSTTÖTUNGEN IN DER DDR
      • Origem:  IMPORTADO
      • Editora: CH. LINKS VERLAG
      • Coleção:  Forschungen zur DDR-Gesellschaft
      • Assunto: História
      • Idioma: ALEMÃO
      • Edição:  1
      • Ano de Edição: 2012
      • Ano:  2012
      • País de Produção: Brazil
      • Código de Barras:  2001114187456
      • ISBN:  9783862840106

    Avaliação dos Consumidores

    ROLAR PARA O TOPO