Aguarde...
 

NATIONALITATENPOLITIK DER SOWJETUNION

1914 BIS 1939 - EINWURZELUNG UND REPRESSION


    de: R$ 36,18

    por: 

    R$ 34,39preço +cultura


    Produto disponível no mesmo dia no aplicativo Kobo, após a confirmação  do pagamento!

    Sinopse

    Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Zeitalter Weltkriege, Note: 5.5 (CH-Notenskala), Université de Fribourg - Universität Freiburg (Schweiz), Veranstaltung: Stalinismus, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit versucht, die Konzeption, die Entwicklung und die Umsetzung der bolschewistischen Nationalitätenpolitik in dem Jahrzehnt nach der russischen Revolution allgemein zu erfassen und ihre wesentlichen Prinzipien und Strukturen herauszuarbeiten. Unter der Nationalitätenpolitik in der Sowjetunion versteht man grundsätzlich das Verhältnis zwischen den Russen und den nichtrussischen Völkern an der Peripherie des Vielvölkerstaates. Nachfolgend wird ein Zeitrahmen behandelt werden, der sich etwa vom Ausbruch des 1. Weltkrieges bis zum Ausbruch des 2. Weltkrieges erstreckt. Allerdings würde eine umfassende Behandlung der sowjetischen Nationalitätenpolitik für den gesamten erwähnten Zeitraum jeden Rahmen sprengen, weshalb der Fokus im Wesentlichen auf den 1920er Jahren liegen wird. Dabei versucht diese Arbeit einerseits die Konzeption, die Entwicklung und die Umsetzung der bolschewistischen Nationalitätenpolitik in dem Jahrzehnt nach der russischen Revolution allgemein zu erfassen und ihre wesentlichen Prinzipien und Strukturen herauszuarbeiten. Des Weiteren wird auch versucht, die so gewonnenen Schlussfolgerungen anhand konkreter Beispiele zu untermauern und zu erläutern. Auf den Weltkrieg folgte der gewaltsame Übergang vom Zarismus zum Sozialismus, der sich in einem zermürbenden Bürgerkrieg entlud. Welche Köpfe bestimmten über die blutige Geburt jener Grossmacht die das 20. Jahrhundert mitprägen sollte? Welche Ideen und Ziele trieben diese Menschen an? Und vor allem: Hatten sie Erfolg? Würde ihnen die Geschichte Recht geben? Nachfolgend wird versucht die Nationalitätenpolitik der 20er Jahre und ihre Auswirkungen nachzuzeichnen. Von welchen Leitsätzen, Prinzipien und Strukturen sie bestimmt wurde, welche Absichten sie verfolgte. Die folgende Arbeit wird sich punktuell zuspitzen - die Darstellung der Nationalitätenpolitik wird zusehends thematisch, räumlich und zeitlich eingegrenzt werden und anhand ganz konkreter Fallbeispiele erläutert werden. Welche Schwerpunkte setzten die damaligen Eliten? Vermochten sie ihre Ziele zu erreichen? Waren die Politik und ihre Errungenschaften Fluch oder Segen für die Menschen? Was war von Dauer? Und wie lässt sich aus heutiger Sicht diese Zeit in den gesamthistorischen Kontext eingliedern und beurteilen?

    Detalhes do Produto

      • Formato:  ePub
      • Subtítulo:  1914 BIS 1939 - EINWURZELUNG UND REPRESSION
      • Origem:  IMPORTADO
      • Editora: GRIN VERLAG
      • Assunto: História
      • Idioma: ALEMÃO
      • Edição:  1
      • Ano de Edição: 2008
      • Ano:  2016
      • País de Produção: United States
      • Código de Barras:  2000960049932
      • ISBN:  9783638044431

    Avaliação dos Consumidores

    ROLAR PARA O TOPO