Aguarde...
 

ALICE IM UNTERBEWUSSTSEIN CARROLLS. DIE AUF

TRAUMDICHTUNG BASIERENDE GESELLSCHAFTSKRITIK IN


    de: R$ 58,82

    por: 

    R$ 55,89preço +cultura


    Produto disponível no mesmo dia no aplicativo Kobo, após a confirmação  do pagamento!

    Sinopse

    Facharbeit (Schule) aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Deutsch - Literatur, Werke, Note: 15 Punkte, , Sprache: Deutsch, Abstract: Das wohl bekannteste Werk Lewis Carrolls ist 'Alice im Wunderland'. Die Dialoge zwischen Alice und den Wunderlandbewohnern sind von Missverständnissen geprägt, die Wesen argumentieren oft vollkommen unschlüssig oder verhalten sich völlig seltsam. Während dieser Unsinn einerseits lustig ist, macht er doch auch Angst und obwohl die Wunderlandbewohner so befremdlich sind, kommen sie einem doch bekannt vor, so als hätten sie gewisse menschliche Züge. Es scheint, als würde Carroll mit dem Wunderland nicht nur Lachen erzeugen wollen, sondern eher auf eine subtile und unbewusste Weise dieses Lachen in der Kehle ersticken lassen, denn irgendetwas stimmt nicht mit Alice' beklemmender Reise in das Wunderland. Bei genauerer Betrachtung von Carrolls Leben, einem Außenseiter, der sich zwar einerseits in seiner Position als Professor für Mathematik völlig gesellschaftskonform verhielt, sich aber andererseits auch die meiste Zeit in seine Phantasie und Tagträume flüchtete, entsteht die Frage, ob Carroll mit 'Alice im Wunderland' möglicherweise aufzeigt, wie wenig er sich in der Gesellschaft akzeptiert fühlte, gleich Alice, der das Wunderland und deren sonderbaren Bewohner so fremd sind. Ich werde in dieser Facharbeit zunächst als Basis grob die viktorianische Gesellschaft beschreiben, um im Anschluss daran die Bedeutung des Kindes für Lewis Carroll aufzuzeigen und vor allem auch auf das Wesen Carrolls einzugehen. Hierbei arbeite ich mit Theorien Freuds. Darauffolgend werde ich erläutern, warum Alice als Spiegelbild Carrolls zu verstehen ist, was sich auch aus der Bedeutung des Kindes für ihn erschließt. Als logische Schlussfolgerung darauf, dass Alice Carroll ist und 'Alice im Wunderland' durch Traumdichtung entstanden ist, also auf Träumen basiert, werde ich darauf eingehen, dass das Wunderland vor allem das Unterbewusstsein Carrolls offenbart und, dass folglich 'Alice im Wunderland' neben den offensichtlichen Parodien auf die Gesellschaft auch eine tiefgehendere Sozialkritik enthält, die sich eher mit dem menschlichen Wesen und dessen Identität in der Gesellschaft befasst. So ist die leitende Frage meiner Facharbeit, ob basierend auf der Traumdichtung und den Theorien Freuds diesbezüglich eine gesellschaftskritische Deutung von 'Alice im Wunderland' möglich ist oder nicht.

    Detalhes do Produto

      • Edição:  1
      • Ano de Edição: 2016
      • Ano:  2017
      • País de Produção: United States
      • Código de Barras:  2001102730039
      • ISBN:  9783668362345

    Avaliação dos Consumidores

    ROLAR PARA O TOPO