Aguarde...

DIE SELBSTVERSTANDLICHKEIT DER ALLTAGLICHEN

DINGWELT IN KAFKAS 'DIE VERWANDLUNG'



Produto disponível em até 15min no aplicativo Kobo, após a confirmação  do pagamento!

Sinopse

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,3, Universität Mannheim, Veranstaltung: Franz Kafka, 3 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Meistens findet man es zu alltäglich die Dingwelt der Literatur zu fokussieren, jeder kennt Tische, Stühle oder auch ein Kanapee. Oft beschränkt man sich bei Lektüre und Interpretation auf Außergewöhnliches, Neues oder Auffallendes. Ein Autor aber, sei es bewusst oder unbewusst, erwähnt ja diese Dinge, sie sind also von Bedeutung. Er könnte sie auch weglassen, wenn sie unwichtig wären. In Kafkas Die Verwandlung spielen die Dinge, die Einrichtungsgegenstände, Lebensmittel und Kleidung, eine wichtige Rolle. Sie lassen Gregors Zimmer alltäglich aussehen, so wie er es gewohnt war vor seiner Verwandlung. Dieser Schein des 'Normalen', trotz der Verwandlung in ein Ungeziefer, führt zu einer unheimlichen Stimmung, von der man nicht genau sagen kann, woher sie kommt. Zudem sind die Dinge auch für Gregor Samsa selbst bedeutend, da er in seinem Zimmer eingesperrt ist und eine, zum Teil fetische, Beziehung zu Möbeln und Einrichtungsgegenständen, wie beispielsweise zu dem Bild einer Frau, aufbaut. In meiner Arbeit versuche ich den Blick von der Wirklichkeit der Geschehnisse auf die Dinge in Franz Kafkas Die Verwandlung zu fokussieren. Beispielhaft bringe ich deswegen mein Augenmerk auf die quantitativ und qualitativ wichtigsten Dinge.

Detalhes do Produto

    • Edição:  1
    • Ano de Edição: 2008
    • Ano:  2015
    • País de Produção: United States
    • Código de Barras:  2000960079168
    • ISBN:  9783638072168

Avaliação dos Consumidores

ROLAR PARA O TOPO