Aguarde...

KANN MAN VON EINER ENTDAMONISIERUNG DER

MELUSINENGESTALT SPRECHEN?



Produto disponível em até 15min no aplicativo Kobo, após a confirmação  do pagamento!

Sinopse

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, Note: 2,0, Freie Universität Berlin (Deutsche und niederländische Philologie), Sprache: Deutsch, Abstract: Thüring von Ringoltingens 'Melusine' handelt von einer mythische Sagengestalt des Spätmittelalters. Es handelt davon, dass Melusine einen Ritter unter der Bedingung eines speziellen Tabus heiratet. Laut dem Tabu darf er sie an einem bestimmten Tag, hier am Samstag, in ihrer wahren Gestalt nicht sehen, doch den Ritter überkommt seiner Neugier und bricht das Tabu. Im Gesamtverlauf der Sage präsentiert sich Melusine erfüllt vom Drang, in der sterblichen Welt zu leben, obwohl sie fast alle ihre dämonischen Wesensmerkmale besitzt und diese in ihrer Beziehung und Ehe mit Raimund zur Geltung bringt. In dieser Arbeit möchte ich mich auf die Frage konzentrieren, ob man im Bezug auf den Drang von Melusine, ihrer Ehe mit dem Ritter und dem Gesamtverlauf ihrer Beziehungen, von einer Entdämonisierung der Melusinengestalt sprechen kann. Dafür möchte ich zuerst eine allgemeine Einführung in die Welt der Wasserfrauen und dämonischen Gestalten ausführen. Anschließend soll Melusine mit ihren Merkmalen als Wasserfrau bzw. Dämon diskutiert werden. Hierzu werde ich ver-schiedene Stellen aus Thüring v. Ringoltingens Melusine zitieren und versuchen in allen Einzelheiten zu untersuchen, um der Beantwortung meiner Fragestellung nahe zu kommen.

Detalhes do Produto

    • Edição:  1
    • Ano de Edição: 2013
    • Ano:  2015
    • País de Produção: United States
    • Código de Barras:  2000960045439
    • ISBN:  9783656363729

Avaliação dos Consumidores

ROLAR PARA O TOPO