Aguarde...
 

ERNAHRUNG UND KREBS


    de: R$ 58,82

    por: 

    R$ 55,89preço +cultura


    Produto disponível no mesmo dia no aplicativo Kobo, após a confirmação  do pagamento!

    Sinopse

    Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Medizin - Neoplasmen, Onkologie, Note: 1,5, , Veranstaltung: Hauptseminar Ernährungslehre, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Bei Krebserkrankungen entstehen - aufgrund genetischer Veränderungen - aus gesunden Zellen bösartige Zellen. Diese genetischen Veränderungen kommen zustande durch mutagen wirkende Substanzen und Zellgifte, die die DNA der Zelle schädigen. Dabei spielt die Ernährung eine bedeutende Rolle, wobei es sowohl Risiko- als auch Schutzfaktoren gibt, die teilweise je nach Krebsart variieren. Vor dem Hintergrund der Entstehungsphasen der Zellwucherung wird das Ernährungsverhalten vor, während und nach einer Krebserkrankung näher beleuchtet. Anhand von epidemiologischen Migrationsstudien lässt sich eindrucksvoll der Zusammenhang zwischen der Krebserkrankungsrate und den unterschiedlichen Ernährungsgewohnheiten der jeweiligen Populationen verdeutlichen. Ein Beispiel dafür ist, dass ein für Japaner übliches niedriges Kolonkarzinomrisiko bei einer Emigration in die USA auf die dort übliche Prävalenzrate steigt. Im Gegensatz dazu sinkt die bei Japanern hohe Inzidenz des Magenkarzinoms ab. Das heißt: Ernährung und Umweltfaktoren spielen bei Krebserkrankungen eine wichtige Rolle. Nach Schätzungen sind (je nach Krebstyp) 10-70% der Erkrankungsfälle durch die Ernährung beeinflusst. Somit kann durch richtige Ernährung und einen gesunden Lebensstil das Risiko einer Erkrankung gesenkt werden (Biesalski et al).

    Detalhes do Produto

      • Edição:  1
      • Ano de Edição: 2008
      • Ano:  2015
      • País de Produção: United States
      • Código de Barras:  2000879520409
      • ISBN:  9783640220526

    Avaliação dos Consumidores

    ROLAR PARA O TOPO