Aguarde...
 

ZWEI DEUTSCHE STAATEN: ZUR GRÜNDUNG DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND


Produto Indisponível

Veja mais títulos de Ciências Políticas

Sinopse

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Historisches, Note: Gut, Johannes Kepler Universitat Linz (Institut fur Gesellschafts- und Sozialpolitik), Veranstaltung: Politisches System Osterreichs im Vergleich, 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die alliierte Deutschlandpolitik war stets von global-strategischen Politik-Konzepten der beteiligten Machte abhangig, die Verhandlungen beinhalteten naturlich auch immer zahlreiche Fragen der kunftigen Weltordnung. AUf den Kriegskonferenzen in Teheran und in Jalta erzielten die "GroSSen Drei" (Roosevelt, Churchill, Stalin) kaum Einvernehmen uber die Vorgehensweise bezuglich Deutschland nach der von ihnen geforderten bedingungslosen Kapitulation. EInig war man, neben dem, dass es Reparationszahlungen geben sollte, nur darin, dass die Nationalsozialisten auszurotten seien und die Deutschen zur Demokratie erzogen werden mussen und auSSer Stande gesetzt werden sollten je wieder den "Weltfrieden" zu storen. NIemand wollte die Fehler, die nach dem ersten Weltkrieg begangen waren, wiederholen. DAmals hatte man nichts wirklich Wirksames ubernommen, um das "ruhelose Reich" (Michael Sturmer), die "nervose GroSSmacht" (Volker Ulrich), dauerhaft in eine europaische Ordnung einzubinden. Die Arbeit erzahlt anhand der wichtigsten Konferenzen und Vertrage den schwierigen Weg der Bundesrepublik nach dem 2. WEltkrieg in die Souveranitat.

Detalhes do Produto

    • País de Produção: Germany
    • Código de Barras:  9783638772532
    • ISBN:  3638772535
    • Encadernação:  BROCHURA
    • Altura: 210.00 cm
    • Largura: 148.00 cm
    • Comprimento: 3.00 cm
    • Peso: 0.06 kg
    • Quantidade de Itens do Complemento:  0
    • Nº de Páginas:  20

Avaliação dos Consumidores

ROLAR PARA O TOPO