Aguarde...

NACHRICHTENTEXTE IN DRUCKMEDIEN ALS FACHTEXTSORTE - CHARAKTERISTIKA UND ANFORDERUNGEN


    R$ 130,00

    em até 4x de R$ 32,50 sem juros no cartão, ver mais opções
    Produto sob encomenda
    Previsão: 6 Semanas + Frete

     
    Frete grátis para compras acima de:
    Sul e Sudeste: R$ 99,00
    Centro-Oeste e Nordeste: R$ 109,00
    Norte: R$ 139,00
    Confira o regulamento

    Calcule prazo de entrega e frete:

     - 
    Este produto pode ser retirado em loja

    Sinopse

    Studienarbeit aus dem Jahr 1998 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, Note: Leistungsnachweis erreicht, Universitat Siegen (-), 33 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Nachrichtentexte als Facette der Massenmediensprache tragen unverkennbare Zuge einer Fachsprache, sagt Rolf Kuffner in seinem hervorragenden Aufsatz "Nachrichtensprache - eine Fachsprache mehr". Kuffner erkennt, daSS in der Funktion der Nachrichtensprache ihre groSSte Schwierigkeit liegt: reine Information mitteilen. DOch dafur - und das macht die faszinierende Anforderung aus - ist die Sprache nicht geschaffen. WOlf Schneider, der oberste Stillehrer der deutschen Journalisten, stellt fest: "DaSS Mitteilung weder der Ursprung noch eine der dominierenden Verwendungsarten der Sprache ist, merken wir ihr schmerzlich an." (NACH KuFFNER, 75) Um die Forderung zu erfullen, komplexe Sachverhalte komprimiert und zugleich wertfrei darzustellen, bedient sich die Nachrichtensprache ahnlicher Elemente wie die Sprache der Wissenschaft. JEne jedoch ist bekanntlich kaum von der breiten Offentlichkeit zu verstehen - aber genau das wird von der Nachrichtensprache verlangt. DEm Ideal kann sich somit nur angenahert werden, und das ist "eine Kunst, die nicht nur intuitives Konnen, sondern auch wissenschaftliches Kennen ihrer Gesetze verlangt." (KURZ, 138) Diese Gesetze sollen betrachtet werden, denn "die Nachricht ist das Einfache, das schwer zu machen ist." (KURZ, 138) Die Empfehlungen fur das Produzieren von Nachrichtentexten sind in der journalistischen Lehrbuch-Literatur weitaus umfangreicher als in der linguistischen Fachliteratur, wo oftmals nicht einmal der frappierende Unterschied zwischen "harten" und "weichen" Nachrichten berucksichtigt wird. ANdererseits fuhrt die Sprachwissenschaft auf Probleme, die von den Journalismus-Lehrbuchern kaum ansatzweise berucksichtigt werden.

    Detalhes do Produto

      • País de Produção: Germany
      • Código de Barras:  9783638697842
      • ISBN:  3638697843
      • Encadernação:  BROCHURA
      • Altura: 210.00 cm
      • Largura: 148.00 cm
      • Comprimento: 4.00 cm
      • Peso: 0.09 kg
      • Quantidade de Itens do Complemento:  0
      • Nº de Páginas:  52

    Avaliação dos Consumidores

    ROLAR PARA O TOPO