Aguarde...
 

THEORIE ALS KULTURELLES EREIGNIS


Produto Indisponível

Veja mais títulos de Filosofia

Sinopse

Die Beitrage behandeln in systematischer und historischer Sicht epistemologisch orientierte Fragen nach dem gesellschaftlichen und kulturellen Standort von Theorie zwischen Wissenschaftskultur und Kulturwissenschaft. SIe gehen dem Eindruck nach, demzufolge die Ambivalenz theoretischer 'Passion' entweder eher zu ereignistrachtigen kulturellen Formen oder aber ins Abseits theoretisch-organisatorischer Betriebsamkeit fuhrt. NIcht nur in den Geisteswissenschaften lasst sich beobachten, dass Theoriebildungsprozesse innerhalb einer vielfach unterschatzten Bandbreite von Denkstilen vonstatten gehen - zwischen Intuition und Konstruktion. DIese Vor- und Nachrationalisierungen theoretischen Denkens hat die bisherige Theoriegeschichte weitgehend unbeachtet gelassen; auch fur diese Denkstil-Bandbreite steht der Platzhalter 'kulturell'. ES sind mithin sowohl die gesellschaftlich-institutionellen Einbindungsformen als auch die moglichen kulturellen Ressourcen von Theorie, denen die einzelnen Beitrage des Bandes paradigmatisch (u.A. DIlthey, Valéry, Bachtin, Adorno, Luhmann, Feyerabend) nachgehen.

Detalhes do Produto

    • Ano de Edição: 2001
    • Ano:  2001
    • País de Produção: Germany
    • Código de Barras:  9783110168044
    • ISBN:  3110168049
    • Encadernação:  CAPA DURA
    • Altura: 235.00 cm
    • Largura: 155.00 cm
    • Comprimento: 17.00 cm
    • Quantidade de Itens do Complemento:  0
    • Nº de Páginas:  320

Avaliação dos Consumidores

ROLAR PARA O TOPO