Aguarde...
 

NEUE MOBILITÄTSKONZEPTE IN STÄDTEN UND BALLUNGSRÄUMEN


Produto Indisponível

Sinopse

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,8, Hochschule fur Wirtschaft und Umwelt Nurtingen-Geislingen; Standort Geislingen, Veranstaltung: Automobilwirtschaft, Sprache: Deutsch, Abstract: Ein Blick aus dem 11. STock eines GroSSstadtfensters lasst uber die Jahre hinweg zunehmend verstopfte StraSSen erblicken. DAs Fenster zur StraSSe hin wird meist nur auSSerhalb der Rushhour geoffnet, aus zwei zentralen Grunden. EInerseits aufgrund der stark abgasbelasteten Luft, andererseits aufgrund der hohen Larmkulisse, resultierend aus den standig aufheulenden Motorengerauschen. Trotzdem ist heute von einer zunehmenden Urbanisierung die Rede, mehr Menschen entscheiden sich fur das Leben in einer urbanen Umgebung. GRoSSstadte wachsen zu Millionenstadten heran und Millionenstadte ihrerseits ufern in Megacitys aus. GErade in den angesprochenen Megacitys entwickelt sich die Fahrzeugdichte exorbitant steigend. UM Herr der Lage zu bleiben, greifen die Regierungen zu Mengenkontingentierungen in den Neuwagenzulassungen. WAhrend in den taglichen Medienberichterstattungen von Rekordumsatzzahlen bei den groSSen Herstellern zu lesen ist. Es stellt sich zu Recht die Frage: Kann das so weiter gehen? In vielen Stadten hat man heute erkannt, dass der begrenzende Faktor, der zur Verfugung stehende Raum darstellt. Folglich wird in groSSem Stil geforscht und entwickelt, um dieses Paradigma zu losen. FOlgt man dem aktuellen Diskurs, so konnte man der Auffassung sein, dass durch das in den letzten Zugen stehende Elektromobil eine schnelle Wende einkehren wird. DIe meisten Menschen assoziieren mit dem Elektromobil die Begriffe "klimaschonend" und "emissionsfrei", doch ist das wirklich so und ist das Elektromobil das richtige und alleinige Heilmittel fur diese Problematik? Oder doch eher eine Fokussierung auf die Busse, Bahnen, das Fahrrad oder am besten alles in einem Mobilitatsverbund? Eines ist klar, die Mobilitat ist aus dem Leben im 21. JAhrhundert nicht mehr wegzudenken. OHne gegebene Mobilitat sind wir Menschen in unseren Handlungsspielraumen eingeschrankt und das Partizipieren am gesellschaftlichen und beruflichen Leben wurde nicht ohne Probleme vonstatten gehen. Reflektiert man das Verbraucherverhalten von jugendlichen GroSSstadtmenschen, so mussen die Automobilhersteller mit gewisser Sorge feststellen, dass die Lust am Blech immer weiter schwindet. DIese neue Generation verlangt nach neuen Mobilitatskonzepten, statt endlosen Staus, dicker Luft und uberfullten Parkplatzen. EInerseits groSSe Herausforderungen, andererseits eine Fulle an neuen Geschaftsmoglichkeiten und Handlungsfelder, die sich fur die Hersteller, den Handel und externe Akteure gleichermaSSen ergeben.

Detalhes do Produto

    • Origem:  IMPORTADO
    • Editora: GRIN VERLAG
    • Edição:  1
    • Ano:  2011
    • Idioma: INGLÊS
    • País de Produção: Germany
    • Código de Barras:  9783656003489
    • ISBN:  3656003483
    • Encadernação:  BROCHURA
    • Altura: 210.00 cm
    • Largura: 148.00 cm
    • Comprimento: 5.00 cm
    • Peso: 0.13 kg
    • Nº de Páginas:  84

Avaliação dos Consumidores

ROLAR PARA O TOPO