Aguarde...
 

PROSA 1931-1948


Produto Indisponível

Sinopse

Dieser Band mit den literarischen Texten Kurt Schwitters' von 1931 bis zu seinem Tode im Jahre 1948 bezeugt das behutsame Fortschreiten des Künstlers zum 'Weisen', der durch seine Worte die heraufziehende Nazi-Diktatur nicht bannen, sein Berufsverbot und die zweimalige Flucht nicht verhindern kann, der aber dennoch nicht aufhört, den Menschen 'kluge' Verhaltensweisen aufzuzeigen. Auch in seinen Prosatexten nach 1930 folgt Schwitters seiner erklärten Absicht, die Perspektiven des Lesers und dessen Vorkenntnisse interaktiv mit einzubeziehen. Dadurch einstehen unterschiedliche Sinngehalte. So wird beispielsweise in 'Hundebrief' - den Caesar seinem Hundefreund Nero schreibt und den der Autor aus der Hundesprache übersetzt - mit dem Wort 'Rassenschande' am Ende die in der ganzen Geschichte latent aufkommende zeitpolitische Anspielung überdeutlich. Sarkastisch wird die braune Ideologie beim Wort genommen, dadurch aufgedeckt und der Lächerlichkeit preisgegeben. Das zentrale Anliegen der späten Prosa aber ist es, 'kluge' Verhaltensweisen aufzuzeigen, weil das Zufällige für Glück und Unglück zugleich gehalten werden kann. In diesem Sinne ist für Schwitters nicht die artistische Brillanz entscheidend, sondern die objektive Sicht, das Verstehen des fremden Wesens und die Liebe zu den kleinen Schwächen der anderen.

Detalhes do Produto

    • Origem:  IMPORTADO
    • Editora: DTV
    • Coleção:  DTV TASCHENBUCHER BD.13323
    • Idioma: ALEMÃO
    • Ano de Edição: 2005
    • Ano:  2005
    • País de Produção: Germany
    • Código de Barras:  9783423133234
    • ISBN:  3423133236
    • Encadernação:  BROCHURA

Avaliação dos Consumidores

ROLAR PARA O TOPO